Erzählungen

Allgemein:

Eine Erzählung ist der Sammelbegriff für Kurzgeschichten,Anekdoten,Sagen, Novellen etc. und wird der literarischen Gattung Epik zugeordnet. Vom Grundprinzip her ähnelt sie einem Roman, ist aber wesentlich kürzer und deutlich weniger verschachtelt. Insgesamt wird nur ein Handlungsverlauf chronologisch und aus einer Perspektive erzählt. Dabei handelt es sich um einen schlichten, anschaulichen Text, der an die Realität angelehnt ist.

Ereignisse und Handlungen:

Das Thema einer Erzählung besteht aus einem Ereignis oder einer Handlung mit dem Ziel unterhalten zu möchten. Für eine lebendige Erzählung werden Gefühle, Gedanken und wörtliche Rede eingebaut. Eine Erzählung wird im Präteritum und im Plusquamperfekt erzählt.

Inhalt:

Die Erzählung gliedert sich in das Thema, in eine kurze Einleitung, einen ausführlichen Hauptteil, der zu dem Höhepunkt der Geschichte hinführt und in einen kurzen Schlussteil.

Am Anfang empfiehlt es sich das Thema und einen Schreibplan festzulegen, damit der Ablauf der Erzählung steht und man nicht abgelenkt wird. Das Thema kann ein erlebtes oder ein frei erfundenes Ereignis sein, jedoch muss es an die Realität angebunden sein.

  • Einleitung: Sie fällt kurz aus und beantwortet um welche Person es sich handelt, wann und wo die Erzählung spielt und was im folgenden passieren wird. Tipp: Die Ausgangssituation bildhaft beschreiben oder mit direkter Rede in die Handlung einsteigen.

 

  • Hauptteil: Er baut kontinuierlich einen Spannungsbogen auf und führt zum Höhepunkt der Erzählung. Tipp: lebendig formulieren mit Hilfe von direkter Rede oder aussagekräftigen Umschreibungen von Gefühlen und Gedanken

 

  • Schlussteil: Beschreibt die Folgen des Ereignisses und schließt der Erzählung ab. meistens hat der Schlussteil kein offenes Ende.

Nützliche Tipps:

Damit die Erzählung dramatischer und spannender wird, kann die Handlung an besonders wichtigen Stellen oder an Brennpunkten angehalten werden. Folglich werden Gefühle, Gedanken und die Umgebung in der sich die Person gerade befindet genauer beschrieben. Für eine anschauliche Erzählung wird empfohlen in Bildern zu erzählen und Vergleiche zu ziehen. Ebenso sollten abwechslungsreiche Satzanfänge verwendet werden, sowie Haupt- und Nebensätze. Für eine genauere Bezeichnung kann treffende Substantive und Verben verwenden. Anschließend werdet diese dann genauer durch Adjektive oder Adverbien beschrieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Buch & Schöpfer

Geschichten braucht die Welt

Nias Bücherwelt

Life is a book and there are thousand pages I have not read.

silverbooks

Hobbyautorin & Bloggerin

The Book & the Owl

Eat, read, sleep & repeat.

read books and fall in love

Bücher - Literatur - Rezensionen

YASMINAX

Enjoy every moment

bookshelfnews.wordpress.com/

" Bücher sind fliegende Teppiche , ins Reich der Fantasie... "

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

deep read

Lesen kann man nie genug.

LESBAR

der Bücherblog

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

Lecture of Life.

"I’ll read my books and I’ll drink coffee and I’ll listen to music, and I’ll bolt the door."

Im Bücherzelt

... denn in Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.

Krimisofa.com

Buchrezensionen, Interviews, u.v.m.

secretbookchamber

Dein Buchblog für Jugendbücher!

Yvonnes Bücherecke

Geschichten aus dem Leben einer Buchliebhaberin

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close