Rezension: Der Pflegefall

9783742740786_1525351297305_xxl (1)Verlag: Neobooks
Autor: Olivia Monti
Titel: Der Pflegefall
Seiten: 244

Hier bestellen


Inhalt:

Anna Zerbst tritt eine Stelle als Pflegerin an. Sie soll den alten Herrn Brunt betreuen. In der Villa Brunt herrscht von Anfang an eine beklemmende Stimmung. Herr Brunt selbst ist schwer zu ertragen. Er ist mürrisch, greift die Menschen in seiner Umgebung an, beleidigt sie. Anna findet heraus, dass ihn nicht nur Altersbeschwerden, Hilflosigkeit und das lange Warten auf den Tod erbittern, Brunt war immer schon ein problematischer Charakter und in seiner Vergangenheit liegt so einiges im Argen. Das Hausmeisterehepaar, Nella und Markus Schmitts, erzählen Anna schließlich, dass sich Brunt an ihrer behinderten minderjährigen Tochter vergangen hat und er seinen einzigen Sohn, Tobias, ständig quälte. Auch soll es beim Tod von Tobias Mutter nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Herr Brunt hingegen erzählt eine ganz andere Geschichte. Als Anna mitbekommt, dass Nella, Markus und Tobias den alten Herrn schleichend vergiften, ringt sie mit sich, ob sie zur Polizei gehen soll. Hat es ein Monstrum nicht verdient, vergiftet zu werden? Wenn nun aber Herr Brunt doch kein Monstrum ist? Wem soll sie nur glauben?


Fazit:

Mein Arbeitsplatz hat sich in Rauch aufgelöst. Überall liegen Glassplitter und Schutt auf dem Boden. Rasen und Büsche sind ergraut. Es riecht nach Asche.

Beim Lesen der ersten Seiten ist mir sofort der Schreibstil der Autorin aufgefallen. Er wirkt etwas abgehackt, emotionslos und trocken. Daher ist es mir etwas schwer gefallen in die Geschichte einzutauchen. Mir hat da die künstlerische und schwelgerische Note gefehlt. Aber auch die benutzen Wörter wirken  in meinen Augen etwas sehr umgangssprachlich. Allerdings kann das auch volle Absicht der Autorin sein, denn so entsteht eine bedrückende Grundstimmung, die gut zu dem Buch passt.

Auch wenn „Der Pflegefall“ ein Kriminalroman sein soll, finde ich, dass er besser als Gesellschaftskritik in der Pflege aufgehoben ist. Die Spannung, bwz. der Spannungsbogen und der Miträselfaktor ist leider nicht so hoch. Jedoch ist dieses Spielchen „Wer sagt jetzt die Wahrheit und wer lügt?“ nicht schlecht. In diesem Buch werden die Missstände und alle Facetten, die zur Pflege gehören gut beleuchten und geben einen guten Eindruck darüber, wie sich Menschen in Pflege fühlen.

Allerdings bin ich mit den Charakteren nicht ganz so warm geworden. Ich konnte mich in die Gefühlswelt der Figuren nicht wirklich einfühlen. Lediglich Herr Brunt konnte mich etwas mit seiner missmutigen Laune authentisch berühren. Auch der Klappentext, das Cover und der Inhalt passen nicht ganz überein und ergeben so kein passendes Gesamtwerk. Eigentlich ist mit dem Klappentext schon die ganze Geschichte erzählt, dabei soll dieser nur neugierig machen.

Wer allerdings genug von den normalen Krimis hat und sich für gesellschaftskritische Texte interessiert, der ist bei diesem Kriminalroman richtig aufgehoben. „Der Pflegefall“ ist anders, etwas psychologisch und zeigt die beklemmende enge einer Pflegekraft auf!

 


Kommentar:

portraitaugust2015.jpgOlivia Monti, geboren 1960 in Stuttgart, ist Juristin. Seit 1994 schreibt sie Romane und Sachbücher und publizierte u.a. bei der Frankfurter Verlagsanstalt und S. Fischer.

Advertisements

1 Kommentar zu „Rezension: Der Pflegefall

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Buch & Schöpfer

Geschichten braucht die Welt

silverbooks

Hobbyautorin & Bloggerin

The Book & the Owl

Eat, read, sleep & repeat.

read books and fall in love

Bücher - Literatur - Rezensionen

bookshelfnews.wordpress.com/

" Bücher sind fliegende Teppiche , ins Reich der Fantasie... "

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

deep read

Lesen kann man nie genug.

LESBAR

der Bücherblog

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

Lecture of Life.

"I’ll read my books and I’ll drink coffee and I’ll listen to music, and I’ll bolt the door."

Im Bücherzelt

... denn in Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.

Krimisofa.com

Buchrezensionen, Interviews, u.v.m.

secretbookchamber

Dein Buchblog für Jugendbücher!

Yvonnes Bücherecke

Geschichten aus dem Leben einer Buchliebhaberin

Buechertatzen

Auf leisen Sohlen durch die Geschichten

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close