Rezension: Gekreuzigt

41+GtHX22kL._SX323_BO1,204,203,200_

Verlag: Mainbookverlag
Autor: Martin Olden
Titel: Gekreuzigt
Seiten: 201

Hier bestellen


Inhalt:

Eine tote Klosterschülerin. Ein mysteriöser Mönch. Ein Polizist mit dunkler Vergangenheit. Die Idylle des Dorfes Schwarzberg zerbricht, als die Leiche einer jungen Frau gefunden wird. Warum musste die 19-jährige Beatrice Tauscher sterben? Was weiß der angesehene Benediktiner-Pater Thomas? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter den Mauern seiner Abtei? Kommissar Steiner stößt auf ein Geflecht aus Sex, Gewalt und Gottesfurcht.

‚Gekreuzigt‘ – ein Krimi, dem nichts heilig ist!


Fazit:

Kriminalhauptkommissar Bernd Steiner lenkte seinen C-Klasse Mercedes durch die schmalen Gassen von Schwarzberg. Eine Klosterschülerin war der Grund.

Zu Beginn des Buches wird man mit dem Mord an der jungen Klosterschülerin Beatrice überrascht und promt beginnen die Ermittlungen nach dem mutmaßlichen Täter. Doch zuerst lässt sich nur schwer eine verdächtige Person ausmachen. Es gibt kaum Spuren am Tatort und Beatrice schien eine vorbildliche Musterschülerin zu sein: Sie war beliebt, hinterfragte stets kritisch alle Themen und engagierte sich im Basketballverein. Doch immer mehr rückt Pater Mohr in den Vordergrund und Steiner schwört sich regelrecht auf ihn ein. Der Grund: Thomas Mohr ist nebenbei als Schriftsteller tätig und hat ein Buch mit dem Titel „Beatrice“ veröffentlicht. In dem beschreibt er u.a. seine Sehnsüchte nach ihr, natürlich nur schleierhaft. Ebenso pflegte er eine tiefgründige Freundschaft zu ihr. Auch wenn sich später noch zwei weitere Verdächtige auftun und sich Beatrice Lebensweise doch als Liebhaberin von älteren Frauen und Männer herausstellt, ist und bleibt für Steiner Pater Mohr der Täter. Da Thomas in der Kirche ist, sich keusch halten muss und er sowieso nie eine Chance bei Beatrice hätte, soll er eine tiefe Besessenheit für sie entwickelt und sie schließlich getötet haben. Steiner plant schließlich eine Aktion, um ihn zu überführen…

Während Steiner im 5. Fall bereits pensioniert und die Grundstimmung des Falles eher dunkel bzw. schwelgend ist und er mich da sehr an den Vater Kurt von Danni Lowinski erinnert, ist die Stimmung im 1. Fall deutlich aufgehellter, dynamisch und gewitzt. Zusammen mit seinem Kollegen Makourek erinnern sie mich an Brisgau und Kringge aus „Der letzte Bulle“. Steiner raucht und ist ebenso unangepasst, eigen und hat eine sehr schillernde Vergangenheit, genauso wie Mick Brisgau. Gerade durch die übertrieben dargestellten Szenen und Dialoge bekommt die Geschichte für mich einen tollen Unterhaltungswert.

„Ich weiß nicht, was mehr stinkt. Deine Socken oder deine Kippe“, sagte Andre Keller. Grinsend betrat der drahtige Mann Steiners Büro. „Das ist der Duft von Freiheit und Abenteuer, mein Junge“…

Auch wenn die Kapitel von der Länge her sehr angenehm sind, finde ich die Vergangenheit von Steiner in diesen sehr sprunghaft eingebaut, sodass ich ab und an etwas verwirrt gewesen bin. Doch auch daran gewöhnt man sich nach der Zeit. So bekommt man schließlich einen Krimi geboten, der mit tollen Persönlichkeiten und wissensreichen Ausarbeitungen überzeugt. In meinen Augen hätte der Fall auch genau so gut im ZDF-Krimivorabendprogramm passieren können. Martin Olden schafft es tolle Bilder mit seinem Schreibstil in einem Kopf zu erzeugen.

Aus den Gründen kann ich das Buch mit einem guten Gewissen weiterempfehlen.


Kommentar:

528215_529235407155974_314896994_n.jpgMartin Olden ist das Pseudonym des Journalisten und Kinderbauchtors Marc Rybicki. Er wurde 1975 in Frankfurt am Main geboren und studierte Philosophie und Amerikanistik an der Goethe- Universität. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Rybicki als Filmkritiker für das Feuilleton der Frankfurter Neuen Presse . Ebenso ist er als Moderator des Senders Radio Fortuna sowie als Werbe- und Hörbuchsprecher tätig. Im Sommer 2011 erschien sein erstes Buch Mach mich ganz Fabeln und Gedichte über Glaube, Liebe und Hoffnung. Es folgten die gereimten Erzählungen ‚Wer hat den Wald gebaut?‘ und ‚Wo ist der Tannenbaum?‘. ‚Gekreuzigt‘ ist Rybickis erster Ausflug ins Krimi-Genre.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Buch & Schöpfer

Geschichten braucht die Welt

Nias Bücherwelt

Life is a book and there are thousand pages I have not read.

Schaurige-Bücherwelt

Thriller / Psychothriller / Krimis

silverbooks

Hobbyautorin & Bloggerin

The Book & the Owl

Eat, read, sleep & repeat.

YASMINAX

Enjoy every moment

Zoë Beck

Blog, Infos, alles.

deep read

Lesen kann man nie genug.

Buecher und die Welt

Privater Blog über meine große Leidenschaft Lesen und was sonst so in der Welt passiert ...

LESBAR

der Bücherblog

crimealley

"There is a splinter of ice in the heart of a writer." (Graham Greene)

tthinkttwice

Der ganz normale Alltagswahnsinn.

Lecture of Life.

"I’ll read my books and I’ll drink coffee and I’ll listen to music, and I’ll bolt the door."

Im Bücherzelt

... denn in Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.

Krimisofa.com

Buchrezensionen, Interviews, u.v.m.

FiktiveWelten

Die Gedanken sind frei ... ob in der Literatur, der Kunst, oder im Alltag!

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close