Wissen: Das Protokoll

Zwei Arten des Protokolls:

Man unterscheidet das Verlaufsprotokoll und das Ergebnisprotokoll.
Im Verlaufsprotokoll wird das Gesagte genau und in chronologischer Reihenfolge mitgeschrieben. Schriftlich festgehalten wird auch, wer etwas gesagt hat und wie die Anwesenden auf die Äußerungen reagiert haben.
Das Ergebnisprotokoll fasst in knapper Form die Ergebnisse von Sitzungen oder Besprechungen zusammen. Es ist wesentlich kürzer als das Verlaufsprotokoll.
Das Unterrichtsprotokoll stellt eine Mischung aus Verlaufs- und Ergebnissprotokoll dar. Es werden der Verlauf, sowie wichtige Ergebnisse einer Unterrichtsstunde festgehalten.

Aufbau des Protokolls:

  • Im Protokollkopf werden Institutionen, Anlass, Datum, sowie Zeit und Ort der Veranstaltung genannt. Außerdem gibt der Kopf Auskunft über die anwesenden Personen, sowie über den Vorsitzenden der Veranstaltung und den Schriftführer.
  • Die Tagesordnung listet die einzelnen Themen auf, die besprochen wurden und auf die in der Ausführung näher eingegangen wird.
  • Am Ende des Protokolls bestätigen der Vorsitzende und der Schriftführer die Richtigkeit der Niederschrift durch ihre Unterschrift.

Sprachliche Gestaltung des Protokolls:

  • Protokolle werden im Sachstil verfasst. Sie geben nur Sachverhalte wieder, nicht Meinungen oder Beurteilung des Protokollanten.
  • Satzgefüge helfen, wichtige Inhalte oder Ereignisse zu bündeln.
  • Redebeiträge werden nie wörtlich, sondern in indirekter Rede wiedergeben.
  • Das Protokoll wird im Präsens oder im Präteritum geschrieben.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s