Interviews: Blogger Interview – Katrin

Hintergrund:

Die Blogpause ist  vorbei und ich bin wieder zurück mit neuen Beiträgen. Ich freue mich direkt in diesem Monat mit einem Interview starten zu dürfen. Mit Katrin von Tintentaucher habe ich in den letzten Monaten schon in Form einer Gastrezension zusammen gearbeitet. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich sehr darüber, sie jetzt noch besser zu kennen!

pexels-photo-422285

  1. Stelle dich in kurzen Sätzen vor (Name, Alter, Beruf/Studium)

 

Ich heiße Katrin, bin 28 Jahre alt und komme aus Gifhorn. Mein Studium habe ich in Köln absolviert, wo ich Deutsch und Englisch auf Lehramt studiert habe. Zu meinem Bloggernamen hat mich Cornelia Funkes Tintenwelt inspiriert, zumal der Name meine zwei großen Leidenschaften verbindet: das Lesen und das Meer.

 

  1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

 

Ich hatte öfter mit der Idee gespielt, mich aber auf Grund der großen Konkurrenz nie getraut. Letztendlich bin ich dazu von meiner Familie und meinen Freunden ermuntert worden, meine Gedanken zum Thema Bücher und Film doch mal niederzuschreiben. Das war ein guter Rat, denn die Herausforderungen, meine Gedanken strukturiert und ansprechend niederzuschreiben, macht mir viel Spaß.

 

  1. Was motiviert dich am Meisten zu bloggen?

 

Bevor ich mit dem Bloggen begonnen habe, habe ich selbst die Blogs anderer verfolgt. Als Leser hat man allerdings keine eigene Stimme. Man kann zwar kommentieren, aber nur sehr begrenzt. Der Blog ermöglicht mir nicht nur zu kommentieren, sondern auch meine Gedanken mit anderen auszutauschen und zu diskutieren. Der Blog ist quasi mein eigenes Denkarium.

 

  1. Was ist deine Lieblings – Eissorte?

 

Ich kaufe immer zwei Kugeln Eis: Eine Nusssorte, am besten Walnuss und Heidelbeereis. Bei dem amerikanischen Ben&Jerries mag ich Cinnamon Bun besonders gerne.

 

  1. Wer ist in deinen Augen der beste Schauspieler?

 

Den gibt es nicht. Das Beste was man über einen Schauspieler sagen kann, ist, dass er einer Rolle seinen eigenen Stempel aufdrückt, sodass man sich keinen anderen Schauspieler mehr in derselben Rolle vorstellen kann. Drei Favoriten von mir sind dennoch: Russell Crowe, Benedict Cumberbatch und Colin Firth.

 

  1. Wenn du die Wahl hättest zwischen finanzieller Unabhängigkeit oder Freunde, wie würdest du dich entscheiden und warum?

 

Man kann nicht ohne das eine oder das andere. Hast du nur Geld, bist du einsam und unglücklich. Hast du nur Freunde, hängst du immer an irgendeinem Rockzipfel und kannst dein Leben nicht nach deinen Wünschen leben. Ergo, du bist unglücklich. Ich bin also so dreist und sage, ich beanspruche beides.

 

  1. Wie findest du die Bloggergemeinschaft?

 

Dazu kann ich nicht so viel sagen, da ich es relativ schwierig finde, Fuß zu fassen. Es gibt einfach zu viele von uns und man muss schon mit einer Menge Blogger in Kontakt treten, bis man eine Rückmeldung bekommt. Diejenigen, mit denen ich aber Kontakt hatte, sind genauso um Austausch bemüht wie ich und sprühen voller Ideen, was weitere Kollaborationen angeht.

 

  1. Hast du neben dem Bloggen noch weitere Hobbys?

Natürlich. Neben Büchern bin ich auch ein großer Filmfreund. Außerdem zeichne und bastele ich sehr gerne. Im sportlichen Bereich bin ich eine Wasserratte und liebe das Segeln und Windsurfen.

 

  1. Wie beeinflusst Bloggen dein tägliches Leben?

 

Ich bin wählerischer als vorher, was die Bücher angeht, die ich lese. Auch halte ich stets nach Inspirationsquellen Ausschau. Leider zwingt mich das Bloggen manchmal auch mehr hinter den PC, als mir lieb ist.

 

  1. Was war bisher dein schönster Blogmoment?

 

Als mich ein angehender Autor darum gebeten hat, sein Buch zu rezensieren. Ich finde es toll, dass man sich gegenseitig weiterhelfen kann, und ich bin geehrt, einer der Ersten zu sein, der das Werk lesen darf.

 

  1. Legst du Wert auf Zahlen und Fakten bei deinem Blog?

 

Auf jeden Fall. Für mich sind eine gewisse Objektivität und auch der  Informationsgehalt wichtig. Natürlich ist eine Rezension auch immer in nicht geringen Teilen meine Meinung, gerade deswegen ist es wichtig, die eigene Argumentation durch Fakten zu untermauern. Deswegen möchte ich keine einfachen „Ich finde …“ oder „Meiner Meinung nach …“ Rezensionen schreiben (das habe ich schon in der Schule gelernt, dass man das nicht macht), sondern etwas, das vielleicht auch in einer Zeitschrift stehen könnte.

 

  1. Welche Musik hörst du am Liebsten?

 

Filmmusik. Man muss mal zu John Powell‘s „The Fire Truck“ durch den Wald marschieren. Episch.

 

  1. Bist du mit deinem Leben zufrieden?

 

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal eine deutsche Soap zitiere, aber ich halte mich in diesem Fall an GZSZ: Es gibt gute Zeiten, schlechte Zeiten. Das Gesamtpaket meines Lebens werde ich dann abschließend beurteilen, wenn ich meine Memoiren schreibe.

 

  1. Verfolgst du die momentane Politik, was stört dich am Meisten?

 

Ja, ich verfolge die momentane Politik, wobei es sich da leider um eine ziemlich deprimierende Affäre handelt. Wir leben in einer Zeit der Angst, die immer weiter geschürt wird. Man würde Denken, das man in Zeiten solcher Unsicherheit Politik ernst nehmen würde und darauf achten, wer das Volk vertritt. Paradoxerweise scheint das Gegenteil der Fall zu sein. So verkommt politisches Handeln zur vollkommen inszenierten, reißerischen Chat Show und wird somit Entertainment. Politische Inhalte werden völlig in den Hintergrund gerückt beziehungsweise so vereinfacht, dass es unzulässig wird. Es geht nur noch um Emotionen. Man siehe Trumps Wahlkampf.

 

  1. Wenn du deinen Blog neu starten könntest, würdest du alles genau so wieder machen?

 

Ich würde beim nächsten Mal kein Baukastenmodel wie Jimdo benutzen, da ich mittlerweile schon an dessen Grenzen gestoßen bin. Als blutiger Anfänger war es mir aber eine große Hilfe. Ansonsten würde ich von Anfang an noch mehr an der Vernetzung arbeiten. Das ist doch deutlich wichtiger als ich am Anfang gedacht habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s