Interviews: Blogger Interview – Katharina

Hintergrund:

Es ist soweit wir haben einen neuen Monat und somit auch neues Glück für alle. Der Rubel rollt und ich habe mir für den August etwas ganz besonderes einfallen lassen. Wir alle sind viel auf anderen Blogs unterwegs und sind begeistert, wie toll die anderen arbeiten. Allerdings kennen wir die Personen dahinter nur selten. Aus dem Grund habe ich mich dazu entschieden, die Blogger, mit denen ich bereits zusammengearbeitet habe zu interviewen. Zum Einen lerne ich so meine Mitblogger besser kennen und zum Anderen bekommt ihr Einblicke hinter die Kulissen.

Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass ich das erste Interview mit Katharina von dem Blog „Schmökerstunde“ machen darf. Schon bei der Gastrezension ist sie mir sehr positiv, besonders freundlich und offen für kreative Ideen aufgefallen. Wir haben uns gegenseitig 15 Fragen zugeschickt und die Antworten ausgetauscht. Hier das Ergebnis, viel Spaß!

Meine 15 Fragen an Katharina

  1. Wie heißt du & Wie alt bist du ( Stelle dich kurz in wenigen Worten vor )?

 

Huhu, ich bin Katharina, bin 21 und blogge seit 2 Jahren. Momentan stehe ich zwischen dem Bachelor und der Arbeitswelt.

 

  1. Wenn spontan verreisen würdest, für welches Land würdest du dich entscheiden und warum?

 

Norwegen. Ich weiß nicht genau wieso, aber da will ich schon seit einigen Jahren hin und je mehr ich von dem Land erfahre, desto mehr mag ich es.

 

  1. Hast du neben Bloggen und Lesen noch weitere Hobbys, was machst du beruflich?

 

Vor dem Studium hätte ich da jetzt eine Liste parat gehabt, aber seitdem ich angefangen habe, hat das Lernen sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Den Bachelor hab ich jetzt allerdings so gut wie hinter mir, also könnte ich mich mal wieder umsehen.

 

  1. Wie bist du auf die Idee gekommen zu bloggen?

 

Die Buchmesse war der Auslöser. Das klingt so gar nicht nobel, aber ich hab dort die ersten kennengelernt und gehört, dass man als Blogger keinen Eintritt zahlt. Ein halbes Jahr später habe ich angefangen. Natürlich wurde die Messe ziemlich schnell zur Nebensache, aber das war der Auslöser.

 

  1. Bist du spontan, wie wirkt sich das auf deinen Alltag aus?

 

Pläne gibt es selten. Es ist eher wie „Diese Woche muss ich dies und jenes machen. Wann genau ist da egal.“ Wenn dann jemand spontan Zeit hat, bin ich immer mit von der Partie. Ich finde, dass macht es irgendwie entspannter. Man macht sich vorher nicht lange Gedanken, sondern man nimmt es wie es kommt.

 

  1. Bloggen erfordert sehr viel Arbeit, wie motivierst du dich dazu?

 

Gute Frage. Es gibt Wochen, da sitze ich jeden Tag dran, weil ich einfach Lust habe auf anderen Blogs zu stöbern, mich inspirieren zu lassen oder die Meinung des zuletzt gelesenen Buchs mitzuteilen.
Dann gibt es Wochen da schiebe ich alles bis Sonntag und schreib dann stur alles für die nächste Woche runter. Am Anfang schalte ich noch eine Serie ein, aber die wird dann meist schnell wieder ausgemacht, damit ich mich konzentrieren kann.

 

  1. Was hältst du vom Konkurrenzkampf unter den Bloggern und lässt du dich davon beeindrucken?

 

Es gibt Blogger die machen daraus einen Sport. Die wollen mehr Reichweite, mehr Bekanntheit und da lässt sich Konkurrenz nicht vermeiden. Ehrgeiz ist an sich eine hervorragende Eigenschaft, wenn dann aber Beleidigungen oder ähnliches ins Spiel kommen ist das kein Fair Play mehr.
Ich halte mich da raus. Mein Blog ist klein, ich mach das zum Spaß und lass mich dementsprechend nicht davon beeindrucken.

 

  1. Wie schaffst du es Follower für dich zu gewinnen und Besucher auf deine Seite zu locken?

 

Wie gesagt, mein Blog ist klein und ich mag das so. Klar, hätte man gerne auch mehr Follower, aber ich gehe nicht aktiv auf die Jagd. Ich freue mich über jeden Like und Kommentar. Das einzige was man da vielleicht reinnehmen kann, sind Kommentare auf anderen Blogs oder eben eine Kooperation :D, aber das wars auch schon.

 

  1. Wenn du deinen Blog noch einmal neu aufbauen könntest, würdest du alles genau so machen wie jetzt?

 

Ja. Mein Blog bleibt ja nicht für immer so. In den zwei Jahren habe ich ihn drei Mal neugestaltet und aufgebaut, weil mein Blickwinkel sich verändert. Mein Blog ist ein Organ das mit mir wächst. Mal war es plakativ und bunt, heute ist es strukturiert und einheitlich.

 

  1. Wie sieht für dich ein perfekter Tag aus?

Früh aufstehen, innerhalb weniger Stunden alles lästige wegarbeiten, danach mit Freunden am Fluss frühstücken und evtl. sogar einen Brunch daraus machen, etwas körperliches Unternehmen und abends entweder im Bett verkriechen und lesen oder einen Spieleabend veranstalten.

 

  1. Wenn du in die Rolle eines Buch-Protagnistens schlüpfen könntest, für welches Buch bzw. für welchen Charakter würdest du dich entscheiden?

 

Schwere Frage. Ich liebe so viele Bücher und Charaktere. Mh, ich glaube das wäre Ghostwalker Band 1 von Michelle Raven. Die Protagonistin ist etwas mollig, verklemmt und leicht zu begeistern (wie ich). Außerdem lernt sie Gestaltwandler kennen und ich liebe Gestaltwandler. Ich würde so Fangirlen, dass es schon peinlich werden könnte.

 

  1. Verfolgst du beim Bloggen bestimmte Ziele, verrätst du sie?

 

Viele Bücher die ich lese sind auf Englisch. Manche gibt es auf Deutsch, andere nicht. Ich rezensiere sie auch auf Deutsch, um Neugier zu wecken und vielleicht den ein oder anderen davon zu überzeugen, dass es gar nicht so schwer ist in einer anderen Sprache zu lesen. Vor allem nicht, wenn man ihr heute nicht mehr aus dem Weg gehen kann.

 

  1. Was bist du vom Sternzeichen, beeinflusst es dich in deinem Leben?

 

Ich bin Löwe genau wie du 😊
Beeinflusst mich nicht wirklich, ich habe zwar löwenähnliche Zotteln, aber ich bin nicht extrovertiert wie es immer von uns behauptet wird.

 

  1. Interessierst du dich für die aktuellen Geschehnisse in der Welt, was stört dich am Meisten an der momentanen Politik?

 

Ehrlich gesagt bekomme ich für meine Meinung gerne eins auf den Deckel. Ich sehe mir weder regelmäßig die Nachrichten an, noch lese ich gewissenhaft die Zeitung. Grob bin ich natürlich auf dem Laufenden, aber in diesem Fall bin ich die Schweiz.

 

  1. Welche Schwerpunkte setzt du auf deinem Blog?

 

Rezensionen (meist von englischen Büchern). Hauptsächlich findet man Rezensionen dort. Es war mal mehr, aber die Zeit hat leider nicht gereicht.

 

Kommentar:

Katharina von „Schmökerstunde“ war das erste Versuchkaninchen für dieses Projekt und ich bin wirklich froh darüber, dieses Interview geführt zu haben! Ich habe jetzt einen viel besseren Eindruck von ihr und ihrer Arbeit! Ich finde sie wirklich toll. Schaut doch mal bei ihr vorbei, es lohnt sich 😉

Ab sofort findet ihr mich auch auf Instagram

captain_books

Ab sofort findet ihr mich auch auf Instagram

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s