Rezension: Mit dir durch die Nacht

Hintergrund:

Der Monat nähert sich langsam, aber sicher, dem Ende. Und damit sinkt auch mein Stapel an zu lesenden Büchern. Mit Absicht habe ich mir die Titel, die in nächster Zeit kommen, für den Monatsabschluss aufbewahrt. Sie sind meine persönlichen Highlights und motivieren mich besonders.

Auch wenn meine Street Credibility darunter leidet, dass ich schon wieder einen Liebesroman lese, finde ich sie irgendwie spannend! Dieses Mal bin ich beim Coppenrath-Verlag fündig geworden.

Inhalt:

9783649621331_1444317717147_xxlJack ist groß, gut aussehend und Sportler. Nach Weihnachten wird er bei einem spanischen Basketballteam probespielen.

Josie ist ein Kind reicher Eltern und führt ein Leben in der High Society. Sie wird die Feiertage in L.A. verbringen und anschließend zurück nach London aufs Internat gehen.

Als die beiden 18-Jährigen sich in einem Stockholmer Kaufhaus über den Weg laufen, prallen zwei Welten aufeinander. Doch obwohl Jack verwöhnte Mädchen nicht ausstehen kann und Josie von dem schlecht gelaunten Typen genervt ist, kommen sie sich näher. Und in nur einer Nacht erleben die beiden die aufregendsten Stunden ihres Lebens – voll von prickelnden Gefühlen, wilden Diskussionen über das Leben und der Gewissheit, dass sie sich schon am nächsten Morgen wieder trennen werden …

Fazit:

Am 22. Dezember auf den letzten Drücker Weihnachtsgeschenke zu kaufen, war eine hirnrissige Idee gewesen.

Ich konnte mich schon direkt am Anfang der Geschichte mit dem Protagonisten Jack identifizieren. Mir geht es Jahr für Jahr genau so, ich schaffe es nie pünktlich meine Weihnachtsgeschenke zu kaufen.

Die Story wird abwechselnd aus der Sicht von Jack und aus der Sicht von Josie erzählt. So erhält man einen umfassenden Eindruck beider Charaktere. Man kann sehr gut nachvollziehen wie sie sich fühlen und fiebert gleichzeitig mit ihnen und ihrer Entwicklung mit.

Insgesamt ist das Buch sehr gut durchstrukturiert. Auch wenn sich die Handlung innerhalb von 24 Stunden abspielt, wirkt die Geschichte nicht künstlich in die Länge gezogen oder zu kurz geraten.

Ich selber war noch nie in Stockholm, jedoch konnte ich mir die beschriebenen Orte im Buch sehr gut durch die gelungenen Beschreibungen vorstellen.

Bei diesem Buch habe ich heute mal gar nichts zu meckern. Durch Situationskomik, Vorurteile und Gereiztheit sind die Formulierungen im Buch sehr gut gelungen. Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen!

Kommentar:

Lina Forss , geboren 1967 , ist eine schwedische Schriftstellerin , die 2005 ihr Debüt mit dem gefeierten und zum Teil autobiographisch Roman Wild Angel hinlegte. Sie ist die Tochter des Finanziers Wictor Forss und den späten Åsa Wigart. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern auf Värmdö .

Niklas Krog , geb. 4 März 1965 in Lund ,  ist ein schwedischer Schriftsteller . Er hat nicht nur Bücher in dem schriftlichen Fantasy – Genre , sondern auch historische Fiktionen und lesbare Bücher veröffentlicht. 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s