Projekte: Anfänge Buchprojekt „Die Sucht!“

Schon seit mehreren Jahren schlummert in mir das Verlangen etwas besonderes zu leisten und es nach ganz oben zu schaffen. Am Anfang stand nur das Ziel: Ich möchte berühmt werden. Wie ich das schaffen wollte, lag damals noch über meinen Horizont. Ich war jung, doof und naiv. Das kommt doch alles von selber dachte ich mir und tat nichts, während meine Freunde ihre Ziele besser verfolgten. Viele Freunde aus meinen Umkreis haben eine Karriere als DJ gestartet. Sie hatten mehr erfolg als ich. Stattdessen lag ich nachts immer nur wach in meinem Bett und starrte die Decke an. Ich dachte über dies und jenes nach. Vielleicht werde ich ja Rockstar und gründe eine Band? Musik war schon damals ein fester Bestandteil meines Lebens und ich spielte immerhin Gitarre. Ich war ein Träumer und tat rein gar nichts. Ich saß verpeilt in der Schule, körperlich anwesend, doch mein Geist war nicht da. Wochen, Monate und Jahre verstrichen und ich saß nur da mit meinem Willen und meinen Träumen und hoffte, dass ein Wunder passiert. Ich dachte viel über Gott und die Welt nach und kam zu dem Ergebnis, dass Rockstar außerhalb meiner Reichweite liegt. Ich durchstöberte alte Zeugnisse aus der Grundschule, in der Hoffnung einen Anhaltspunkt zu finden was mir liegt.  Und tatsächlich, ich wurde fündig.

Du hast viel Freude am Sportunterricht, Elias, und zeigst bei Ballspielen besonderen Einsatz. Am Musikunterricht nimmst du mit viel Freude und großem Interesse teil. Das Verfassen eigener Texte macht dir besonders viel Freude.

Na, schau‘ an. Ich bin doch tatsächlich wie geschaffen für Kreativität. Die Lehrer von damals konnten doch gar nicht so falsch liegen. Also entschied ich mich dafür, dass ich ein berühmter Schriftsteller werde. Doch auch dies blieb vorerst nur Träumerei. Ich chillte damals viel mit Freunden, die alle schon Erfolge feierten und ich redete mit ihnen viel über meine eigenen Ziele. Klar nahmen sie mich nicht ernst. Doch wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Mein Wille war stärker als alles andere in meinem Leben und hält sogar noch bis heute an und wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Ein Kollege von mir, der mittlerweile Musik studiert und eigene Stücke produziert, hatte irgendwann damit angefangen, dass ich doch endlich mit meinen Zielen starten sollte. Bis heute hilft er mir dabei stets Zielstrebig daran zu arbeiten und wir tauschen uns regelmäßig über unsere Projekte aus.

Vor ca. 3 Jahren war es dann soweit. Ich fing planlos an Texte zu schreiben und eigene Buchideen umzusetzen. Auch wenn ich da anfing etwas für meine Ziele zutun, flog ich wieder auf die Fresse und musste einsehen, dass ich keinerlei Ahnung davon hatte was ich tat. Ich verwarf Projekte, löschte Texte und verzweifelte. Nichts klappe! Doch mein Wille ließ nicht locker. Irgendetwas in mir wollte, dass ich es weiter versuche. Doch irgendwann stand ich dann mit dem Rücken an der Wand. Höre ich auf meine Träume zu verfolgen und gehe bereits besuchte Wege zum Erfolg (Schule, Studium, Führungsposition) oder lebe ich endlich wofür ich stehe. Doch auch bis Dato scheiterte ich in der Schule und rasselte durch das Abitur. Es klappte rein gar nichts! Es war eine sehr frustrierende Zeit für mich, aber auch gleichzeitig sehr prägend. Wie sagt man so schön, irgendwann kommt jeder mal zur Einsicht.

Bis vor 1,5 Jahren stand ich da. Ich begriff wieso nichts klappte und ich immer scheiterte. Ich hatte keine eigenen Ziele und wusste nicht wo ich im Leben hin möchte. Ich hatte keinen Plan für’s Leben und lebte nur träumerisch in den Tag. Damit musste Schluss sein und damit war dann auch Schluss. Ich setzte mich an meinen Schreibtisch, schloss meine Tür zu und drehte meine Anlage auf volle Pulle. Ich nahm einen Block und einen Stift und fing an meine Ziele zu definieren und mir einen Weg für’s Leben zurecht zu legen. Ich kaufte mir Bücher über das Buchschreiben, ich informierte mich im Internet und stieß immer wieder auf interessante Online-Blogs. Ich habe mir endlich Bücher gekauft und sie gelesen, sowie mir angeschaut wie sie aufgebaut sind. Und dann habe ich mir Wege gesucht, wie ich Publikum erreichen kann. Letztendlich bin ich dann am Anfang diesen Jahres auf die Idee gekommen einen eigenen Blog ins Leben zu rufen. Natürlich musste es zu meinen Ziele passen, also entschied ich mich dazu, Wissen zusammen zu fassen, Bücher zu rezensieren und Kreatives zu veröffentlichen! Doch irgendetwas fehlte auf diesem Blog! Genau es war mein Buch, das fehlte! Aus dem Grund habe ich noch „Projekte“ mit hinzugefügt. Es lohnt sich an seinen Träumen festzuhalten!

Ich habe mich dazu entschieden, dass mein Buch den Arbeitstitel „Die Sucht!“ trägt und folgende Themen beinhalten wird.

  • Genre: Krimi
  • Liebe
  • Sport und Doping
  • Bloggen

 

Ihr könnt mir gerne Anregungen zu diesen Themen in den Kommentaren, per WhatsApp oder als E-Mail zukommen lassen. Adressen findet ihr im Impressum. Oder interessiert ihr euch noch für weitere Themen, die dringend in das Buch hinein müssen? Lasst es mich wissen. Wir, das Team “ Captain Books“ arbeiten gemeinsam an unserem Erfolg! Scheut euch nicht eure Meinung mit mir zu teilen und lasst uns gemeinsam eine Menge Spaß an diesem Projekt haben!!!

 

 

Ab sofort findet ihr mich auch auf Facebook – Folgt mir jetzt und verpasst nie wieder einen Beitrag von mir – Einfach HIER klicken und los geht’s!

Oder werdet Mitglied in der Facebookgruppe! Ich freue mich auf euch.

 

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s