Hinter den Kulissen von Captain Books!

Herzlich Willkommen!

Immer wenn du lachst, immer wenn du weinst,
Immer wenn du denkst, du bist ganz allein,
Bin ich an deiner Seite, immer da an deiner Seite!

Fühlt Euch wohl, zieht Eure zu engen Korsetts aus und kommt an! Euer Platz zum Verweilen, zum Bleiben und nie mehr gehen. Wir in der Unendlichkeit der Bücherwelt. Wir als Team Captain Books. Zusammenhalt in schweren Zeiten und Unterstützung bei unseren Projekten. Hier ist jeder Herzlich Willkommen!

13528704_1767807160142593_723549141850218247_n

 

  • Wer bist du?

    Ich bin Eike Früchtnicht, 21 Jahre alt. Jedoch habe ich mir für diesen Blog und für meine eigenen Projekte den Künstlernamen Elias Kanz zugelegt. Nicht, weil ich mich in irgendeiner Weise verstecken möchte, sondern viel mehr aus der künstlerischen Freiheit.

 

  • Warum hast du dich dazu entschieden zu Bloggen? 

    Mit diesem Blog erfülle ich mir seit Jahren endlich meinen persönlichen Traum. Ich wollte schon immer eigene Geschichten und Bücher schreiben und veröffentlichen. Allerdings fehlte mir immer eine Richtung. Irgendwann habe ich dann angefangen Bücher zu lesen, um aus ihren Strukturen und Schreibstilen zu lernen, und andere Bücherblogs zu durchstöbern. Daraufhin ist mir dann der Gedanke gekommen, dass doch ein Blog der perfekte Weg ist, um meine Ziele zu verfolgen.

 

  • Welche Bücher ließt du vorzugsweise?

    Am Liebsten lese ich Thriller und Liebesromane. Thriller sind in meinen Augen eine sehr nervenaufreibende Angelegenheit, die ich einfach sehr gerne mit lockeren Liebesgeschichten ausgleiche. Für mich ist das die perfekte Mischung zwischen Adrenalin bei einer Achterbahnfahrt und einem entspannten Sonntag.

 

  • Wieso legst du soviel Wert auf ein Team-Gefühl? 

    Es gibt verschiedene Wege nach Rom und jeder ist in seiner Weise richtig. Für mich ist es allerdings wichtig gemeinsam Erfolg zu haben. Aus dem Grund lese und rezensiere ich überaus gerne Bücher von selbstständigen Autoren. Dabei ist es mir egal, ob das Buch zu meinen Genres passt oder nicht. Sie geben sich soviel Mühe und ich möchte sie auf ihren Weg einfach unterstützen und begleiten. Ich stelle mir dabei die Frage, wie möchtest ich später behandelt werden, wenn ich ein Buch geschrieben habe? 

Advertisements